Kredit beantragen – darauf ist zu achten

  • slide image 1 Kredit beantragen – darauf ist zu achten
 

Es gibt viele Gründe, warum ein Kredit beansprucht wird. Doch vor Abschluss des Vertrages sollten sich Interessenten darüber klar sein, was im Kreditvertrag stehen sollte. Und auch die Wahl des richtigen Kreditgebers ist wichtig. Wir erläutern nachfolgend, auf was zu achten ist.

Kreditvertrag: das sollte enthalten sein

Der Kreditvertrag regelt, wie die Rückzahlung erfolgt. Eine wichtige Rolle spielen hier die Laufzeit und die monatliche Kreditrate. Generell gilt: je länger die Laufzeit, umso geringer die Ratenhöhe und desto teurer ist letztendlich der Kredit. Weitere Punkte, die enthalten sein müssen, sind zum Beispiel die Kosten einer etwaigen Restschuldversicherung, denn wird solch eine Police abgeschlossen, so wird sie über den Kredit mitfinanziert.

Kreditgeber: die richtige Wahl:

Als potenzielle Kreditgeber stehen viele verschiedene Institutionen zur Verfügung: private Geldgeber, Unternehmen sowie Banken und Sparkassen. Private Geldgeber befinden sich nicht nur im Familien- und Freundeskreis, sondern es gibt auch Vermittlungsplattformen, wie zum Beispiel auxmoney, die Kredite von Privat an Privat vermitteln. Auch die Hausbank bietet in der Regel Kredite an, allerdings sind diese meistens sehr teuer. Für größere Anschaffungen stellen Händler und Autohäuser meistens einen Konsumentenkredit zur Verfügung, wenn die Ware bei ihnen gekauft wird. Am günstigsten ist der Vergleich mit einem Internet Vergleichsrechner, wie zum Beispiel von smava. Der Vorteil: Hier werden die Konditionen vieler verschiedener Institutionen miteinander verglichen, unter anderem auch die der günstigen Direktbanken.

Kreditwürdigkeit: so prüft die Bank

Bei der Prüfung der Bonität und Kreditwürdigkeit kommen Auskunfteien ins Spiel. Sie stufen die Wahrscheinlichkeit ein, in der der Kreditnehmer in der Lage sein wird, den Verpflichtungen aus dem Kredit nachzukommen. Daher stellen die kreditgewährenden Unternehmen den Auskunfteien Informationen über ihre Kunden zur Verfügung und diese Daten werden für die Einstufung der Bonität genutzt. Negative Einträge verhindern in der Regel die Zusage des Kredits. Außerdem prüft der Kreditgeber auch noch andere Daten, wie zum Beispiel das regelmäßige Einkommen und die Sicherheiten sowie das Haushaltsnettoeinkommen.

Bild 1: © istock.com/DragonImages
Bild 2: © istock.com/Vertigo3d

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot oder eine kostenfreie Beratung? Tel. 0151 - 41 20 73 84
Zum Kontaktformular
Firmenportal Berlin